Hinaus aufs Meer zur Entschleunigung. Entschleunigung am Meer.

Segelyacht im Mittelmeer

Auf einem Boot werden Sie gezwungen Ihr Tempo zu drosseln. Wenn Sie Entschleunigen wollen und die Entschleunigung ganz weit oben auf Ihre Fahne geschrieben haben, dann chartern Sie eine Segelyacht und schippern Sie übers Mittelmeer!  Sollte das ein Tick zu viel des Guten oder des Machbaren sein, dann hilft auch ein Urlaub am Meer um sich dem Thema Entschleunigung in vollen Zügen widmen zu können.  Ein Segeltörn wäre natürlich ideal!  Nur Wind und Wellen sorgen für Geräusche.  Das Ufer oder die Landschaften fliegen nicht an Ihnen vorbei, Sie haben Zeit sich ganz der Schönheit der Küste und dem Rauschen der Wellen hinzugeben.

Worum geht es bei einem Segeltörn?

In erster Linie suchen Sie Ruhe und Entspannung. Sie sind auf Ihrem Segelschiff, sehen kleine Buchten, kleine Dörfer und malerische Landschaften vorbeigleiten und fahren von einem Hafen zum nächsten - ohne Eile und ohne Stress im Nacken zu haben.  Es geht nicht darum, eine möglichst große Distanz am Tage zurückzulegen, sondern nur darum, von einem Punkt zum nächsten zu Kommen. Auch das ist beliebig.  Wenn Sie Lust haben Anker zu werfen, zu schwimmen, zu relaxen, einfach das Meer und die Wellen zu genießen, so tun Sie sich keinen Zwang an. Für die Dauer der Tour haben Sie sich ein kleines Zuhause geschaffen.  Sie und eventuell noch die Crew bilden eine große Familie, die auf kleinstem Raum miteinander lebt und mit diesem beschränkten Wohnbereich auch locker auskommt.  

Erstaunlich was man alles nicht braucht

Selbst eine Kaffeemaschine gehört nicht unbedingt zu Grundausstattung. Man kann auch Wasser auf dem Gasherd erhitzen und sich einen Kaffee oder Tee zubereiten.  Eine Spülmaschine braucht man genauso wenig wie eine Waschmaschine.  In fast jedem Hafen gibt es eine Laundry, wenn Sie unbedingt glauben Wäsche waschen zu müssen, so können Sie das hier tun. Viele Arbeiten, die uns Zeit wegfressen, können an Bord also garnicht getan werden, weil die Voraussetzungen dafür fehlen.  All diese Arbeiten werden Sie auch nicht vermissen.  Das Einzige was getan werden muss, wobei das meistens der Skipper übernimmt, das Reiseziel muss herausgesucht und Kurse abgesteckt werden.  Entfernungen sollten ebenfalls berechnet werden.  Selbst wenn die Segelyacht noch so klein ist, eine Herausforderung ist es auf jeden Fall. Schoten, Fallen und Segel müssen bedient werden.  

Eine wohltuende Einsamkeit umgibt Sie

Wichtig ist , dass alle, die sich auf dem Segelschiff befinden, einen guten Draht zueinander haben, die Chemie sollte stimmen. Man entgeht sich nicht auf einer kleinen Segelyacht.  Die Stunden auf See sind einsam.  Auf hoher See wird auch der Handyempfang schwächer.  Man ist unter sich, genießt die Weite, die Ruhe und die Einsamkeit. Man hat Zeit für Gespräche und ist frei von all den Dingen, die uns die obligatorische Zivilisaton an Land permanent bietet. Wir werden an früher erinnert, an die Zeiten, als wir nicht ständig erreichbar waren oder meinten, erreichbar sein zu müssen.  Wenn Sie es garnicht aushalten, fast jeder Hafen verfügt heute über WLAN.  Nehmen Sie Ihren Laptop oder Ihr Smartphone einfach garnicht mit, wenn Sie die Absicht haben, nicht nur den Törn zu genießen, sondern auch entschleunigen zu wollen. Der Blick über die See, über den Horizont, regt zum Nachdenken an.  Sie haben Zeit, mal wieder in Ruhe ein Buch zu lesen, oder Gespräche mit Freunden zu führen.

Wenn Sie Lust haben, verzichten Sie auf jedes Reglement

Je nach Saison macht es Sinn, sich einen Hafenplatz zu reservieren. Nichts spricht dagegen, hin und wieder in einer Naturbucht zu ankern, hier sind Sie frei von allen Uhrzeiten und leben völlig autark. Abhängig sind Sie lediglich vom Wind und vom Wetter. Bei einem Segelurlaub muss man auch Unabwägbarkeiten in Kauf nehmen.  Es gibt starke Winde, es gibt Flauten, bei denen Sie vielleicht sogar den Motor anwerfen müssen. Wenn Sie genug Proviant, Diesel, gute Laune und die richtige Literatur mit an Bord haben, kann Ihnen das alles nichts anhaben.  Wenn Sie nachts Wache schieben müssen, wird Sie das begeistern. Selten haben Sie sich dem Himmel näher gefühlt. Die Ruhe, die Einsamkeit, das Rauschen der Wellen, der Mond, der mit Ihnen wacht, gibt es mehr Frieden und Schönheit?  

Entschleunigung am Meer

Wenn es Ihre Zeit zulässt, hängen Sie an die Tage, die Sie auf der Segelyacht verbracht haben, noch ein paar Tage am Meer mit an.  Auch ein Urlaub am Meer kann zum Akt der Entschleunigung werden.  Fahren Sie möglichst nicht in der Hochsaison, sondern zu Zeiten, in denen Sie Buchten und ganze Strandabschnitte für sich alleine haben. Genießen Sie die Schönheit der Strände, die einsamen Buchten, das Rauschen des Meeres und den Gleichklang der Wellen.  Machen Sie ein Picknick mit Ihren Lieben und lassen Sie die Zeit verinnen.  Leben Sie ein paar Tage ohne Diktat von Aussen.  Nehmen Sie die Ruhe und die Gelassenheit an und erfreuen Sie sich daran.

Sie werden merken, dass Sie nach einem Urlaub auf dem Meer und einem Urlaub am Meer soviel für Ihre Entschleunigung getan haben, dass Sie gut erholt und in der Mitte lebend zurückkommen. Konservieren Sie Ihre neuen Reserven.  Denken Sie daran, dass Sie die Entschleunigung zu Ihrem neuen Credo machen wollen!  Bevor die Beschleunigung Sie wieder in den Fängen hat, fahren Sie an einem Wochenende an einen See oder an einen Strand, wenn es geht, ans Meer - und entschleunigen Sie aufs Neue!

Benutzerdefinierte Suche