Klosterurlaub - Urlaub im Kloster - Auszeit im Kloster

klosterurlaub, urlaub im kloster, auszeit im kloster
Buddha - Reiner Schedl - pixelio.de

Auf dieser Seite wollen wir ihnen einige Klosterurlaube vorstellen. Wir werden Sie mit christlichen und buddhistischen Klöstern vertraut machen. Wir stellen Ihnen Reisen vor, die Sie von Spanien, über Deutschland, Österreich, die Schweiz auch nach Sri Lanka oder nach Indien führen können.  Diese Reisen sind für Menschen gedacht, die zur Ruhe kommen wollen und sich entschleunigen wollen, auf der Suche nach sicht selbst sind oder einfach Ruhe und Kontemplation suchen.

Ein Urlaub im Kloster bedeutet auch, Auszeit und Erholung für Körper , Geist und Seele.  Wenn Sie Ihr Weg weiter wegführt, haben Sie selbstverständlich auch Gelegenheit und Zeit, Land und Leute kennenzulernen. Egal, ob Sie alleine reisen, mit der Familie oder mit Freunden, Sie werden sicher ein breit gefächertes Angebot finden.  In einem Kloster sind Sie ein willkommener und gerngesehener Gast.  Spiritualität finden Sie überall auf unserem Globus. Lassen Sie uns Ihnen einige attraktive und schöne Destinationen vorstellen.

Das Weduwa Kloster auf Sri Lanka

Das Kloster ist ein Mönchskloster der Theravada Tradition. Es befindet sich an der Südküste Sri Lankas, nur wenige Gehminuten von Strand und Meer entfernt. Die Athmosphäre ist friedlich und sehr komfortabel.  Wenn Sie sich bereits mit Buddhismus und Meditation beschäftigt haben, so sind Sie hier sicher bestens aufgehoben.  Dieses Kloster beherbergt allerdings ausschließlich Männer.  Die Verpflegung ist, wie in buddhistischen Klöstern üblich, rein vegetarisch.  Sie können am Tagesverlauf der Mönche teilnehmen, müssen Sie aber nicht.  


Gästebetreung im Kloster

Die Mönche sind an europäische Gäste gewöhnt.  Einige der Mönche sprechen englisch, so dass es keine eklatanten Verständigungsprobleme gibt.  Sie können sowohl über Meditationen als auch über spirituelle Fragen mit ihnen diskutieren.   Die Mönche sind bekannt unter dem Psynonym Forest Monks - Waldmönche.

Es gibt viele Meditationstechniken in Indien

Vipassana gehört wohl zu den ältesten Meditationstechniken Indiens. Diese Technik fusst auf einer 2.500 Jahre alten Lehre.

Vipassana bedeutet, die Dinge so zu sehen, wie sie wirklich sind.  Vipassana ist einfach, universell und eine Methode der Selbstreinigung durch Selbstbeobachtung. Durch die Beobachtung des eigenen Atems, sowie der körperlichen und seelischen Empfindungen, erkennt man mit der Zeit die Verstrickungen und Spannungen des Geistes. Diese zu erkennen und das Leben als einen ständigen Fluss der Veränderung zu akzeptieren, führt zu mehr Freiheit und Klarheit.

Stundenplan der Mönche

  • 4:00      wecken
  • 5:00      chanting
  • 6:00      Kuti säubern
  • 6:30      Frühstück
  • 7:30      Meditation
  • 10:00    Bettelgang (nur für Mönche)
  • 11:00    Mittagessen
  • 12:00    chanting
  • 12:30    Mittagsruhe
  • 13:00    Meditation
  • 17:00    Arbeits-Meditation
  • 18:00    chanting
  • 19:30    Tee
  • 20:00    Meditation, Gespräche
  • 22:00    Nachtruhe 

Der Stundenplan gibt dem Tag eine Struktur und Ihnen einen Rahmen der Orientierung. Wenn möglich sollten Sie versuchen ihn einzuhalten.  Sie können sich aber auch jederzeit in Ihr Kuti zurückziehen oder das Kloster verlassen, um ins Dorf zu gehen oder an den Strand. Bitte entscheiden Sie eigenverantwortlich in wieweit Sie den Tagesablauf der Mönche mitmachen!

Buchen können Sie diesen Klosterurlaub über folgende Seite:  Weduwa Kloster, Sri Lanka

Wir werden Ihnen zeitnah weitere Klosterurlaube vorstellen:

  • Urlaub im Kloster - Auszeit im Kloster - in Spanien
  • Urlaub im Kloster in Frankreich
  • Urlaub im Kloster in Deutschland
  • Urlaub im Kloster in Nepal
  • Urlaub in einem buddhistischen Kloster in Indien
  • Urlaub im Kloster in Italien

Sollten Sie schon Erfahrungen mit einem Klosterurlaub gemacht haben, so würden wir uns über Ihre Zuschriften freuen.  Wir veröffentlichen diese gerne, und geben Sie an unsere Besucher weiter.

 


Benutzerdefinierte Suche